Side menu

Coaching und Tierkommunikation Hamburg Bergedorf | Tierkommunikation
6434
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-6434,edgt-cpt-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,homa-ver-1.3, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Tierkommunikation

Was ist Tierkommunikation?

Dolmetschen  zwischen den Arten

Lesen Sie hier was Sie erwarten können

Die telepathische, lautlose Kommunikation mit unseren tierlichen Mitgeschöpfen ist für mich so normal wie eine hörbare Unterhaltung mit einem Menschen.

Telepathie: tele=weit, pathos=Gefühl. Dies bedeutet Kommunikation über ein fernes Gefühl. Dieses Phänomen lässt sich heute durch Morphische Felder erklären und sogar messen.

Ich empfange die Botschaften der Tiere über diese Felder und übersetze sie für Sie in die menschliche Sprache. So möchte ich zu einem besseren Verständnis zwischen Menschen und Tieren beitragen und Missverständnisse aufklären. Dabei ist für mich eine achtsame Kommunikation mit Ihnen und Ihrem Tier Grundvoraussetzung.

Ich möchte Sie dazu einladen, auch die Tiere – wie alle anderen Lebewesen – als beseelt anzusehen und auf dieser Ebene über mentale, telepathische Kommunikation mit meiner Hilfe mit ihnen in Kontakt zu treten.

Tierkommunikation kann Hilfe bei z. B. folgenden Themen bieten:
• besseres Verstehen unseres tierlichen Gefährten
• Suche nach vermissten Tieren
• Unterstützung beim Training
• Vorbereitung auf bestimmte Situationen (z.B. Ortswechsel oder Wechsel der Bezugsperson)
• Herausfinden von physischen und psychischen Disharmonien
• Sterbebegleitung



Ablauf

Wenn Sie mich beauftragen

Voraussetzung für eine Übersetzung Ihres Tieres mit Hilfe der Tierkommunikation ist, dass Sie in direkter Beziehung zu dem Tier stehen. Ich übersetze nicht für Dritte und gebe auch keine Inhalte an Dritte weiter, es sei denn, es ist Ihr ausdrücklicher Wunsch. Wir treten telefonisch oder per Email in Kontakt. Danach senden Sie mir bitte eine Email mit den folgenden Daten: digitalisiertes Foto des Tieres, Alter des Tieres, seit wann das Tier bei Ihnen lebt, Geschlecht, Farbe, kastriert oder unkastriert und Ihre möglichst genau formulierten Fragen an Ihr Tier. Des Weiteren bitte ich Sie um Ihre kompletten Adressdaten (Name, Postanschrift, Email, telefonische Erreichbarkeit). Wir vereinbaren dann einen Telefontermin. Ich trete vor dem Telefontermin mit Ihrem Tier in Kontakt. Bei unserem Telefonat übermittle ich Ihnen die Übersetzung Ihres Tieres. Auch können noch auftretende Fragen während des Gespräches simultan übersetzt werden.

Ethikcode

Ethikcode nach Elisabeth Berger

Ich fühle mich Menschen und Tieren gleichermaßen verpflichtet und sehe meine Arbeit als vermittelnde Tätigkeit. Ich verpflichte mich zur Verschwiegenheit. Ich respektiere bei meiner Arbeit die Privatsphäre von Ihnen und Ihren Kumpantieren und achte Ihren Wunsch nach Vertraulichkeit. Tierschutzrelevante Themen spreche ich klar an. Ich stehe Ihnen zur Seite, wenn Sie Ihren Tiergefährten helfen und gebe mein Bestes, Ihre Fähigkeiten zu fördern, damit Sie selbstständig und selbstwirksam Ihren Weg mit den Tieren gehen können. Ich zeige „neue“ Wege auf, wie Sie unsere Mitgeschöpfe verstehen lernen und sich mit ihnen gemeinsam weiter entwickeln können. Auf Wunsch unterstütze ich Sie und Ihr Kumpantier auch mit Hilfe von energetischen Methoden. Die Maßnahmen und die Auswahl der Maßnahmen zur Wiederherstellung dienen der Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder. Die Wirkungsweise und der Erfolg der energetischen Anwendung sind aufgrund derzeitiger Forschungen wissenschaftlich nicht belegt. Ich weiß um meine persönlichen Grenzen und verweise Sie, falls nötig, an andere Spezialisten und weitere Spezialistinnen. Für körperliche Diagnosen sind ausschließlich Ihr Tierarzt oder Ihre Tierärztin zuständig. Ich verpflichte mich zu regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen und zur Selbstreflexion im Sinne der Professionalität.



Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv – nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.

Konrad Lorenz